Healtech Quickshifter Erfahrungen und Einbau – BMW R1200R

Healtech Quickshifter Erfahrungen und Einbau BMW R1200R – Da ich schon seit Jahren von Halb-/Kupplungslosen Motorrädern verwöhnt war, von meiner Honda NC750 X mit DCT Getriebe und aktuell von der  KTM 790 Duke mit Quickshifter mit Blipper Funktion, dachte ich es muss doch möglich sein, diese Funktion, zumindest den Quickshifter, nachzurüsten. (Kupplungsloses Herunterschalten geht nur mit E-Gas) Also bin ich auf die Suche gegangen und dabei auf die einfachste und auch recht günstigste Lösung von Healtech gestoßen.

Diese bieten mit dem Healtech Schaltautomat iQSE-1 + QSH-F2B für rund 300 € einen Quickshifter zum Nachrüsten an. Dieser greift auch nicht in die Motorsteuerung ein und ist somit legal. (Sollte er sein)
Im Fall der BMW R1200R macht er nichts anderes als die Einspritzung für ein paar Millisekunden zu unterbrechen.

Werbung

Einbau

der Einbau des Quickshifter Healtech Schaltautomat iQSE-1 + QSH-F2B geht recht fix. Das anschließen geht schneller als danach die Kabel zu verlegen. Der Quickshifter für die R1200R wird mit einem Motorradspezifischen Kabelbaum geliefert. Somit muss nichts gelötet werden und der Einbau ist auch für Laien leicht zu meistern.

Zuerst werden die beiden Stecker zwischen die Anschlüsse der Einspritzung ein geschleift. Hier sollte man drauf achten, dass der Stecker mit der roten Markierung am linken Zylinder ist. Angeblich hat das zwar bei 2-Zylindermotorren keinen Einfluss, aber bei mir ließ sich der Motor nur noch so starten. Nach dem Anschließen, wird jetzt testweise der Kabelbaum an das Steuergerät des Healtech Schaltautomat iQSE-1 + QSH-F2B angeschlossen und der erste Startversuch unternommen. Startet die Maschine und läuft rund, ist erst einmal alles okay.

Nun geht es zum Sensor des Quickshifters, diesen kann man an unterschiedlichen Stellen installieren. Ich habe mich für die Schaltwalze entschieden und ihn mit den mitgelieferten Unterlegscheiben und der Schraube gut Handfest angezogen (Schraubensicherung Mittel). Danach alle Kabel an der Maschine verlegt und den ersten Initialisierungslauf durchgeführt. Dazu lädt man sich die passende APP in seinem Playstore runter. Sie ist für Android und Apple Geräte verfügbar.

Nach dem Starten der App wird nach dem Einschalten der Zündung, eine Bluetooth-Verbindung mit dem Healtech Steuergerät hergestellt. Nach dem starten des Motors kann man nun direkt in der App den „Setup Wizard“ starten und die vorgeschlagenen Einstellungen übernehmen.

In den Screenshots hier, seht ihr meine aktuellen Einstellungen, mit diesen bin ich recht zufrieden. Die Mehrzahl der Schaltvorgänge geht super sauber. Das Wichtigste ist einfach das man bestimmt schaltet, also voll durchzieht. Hält man sich daran, ist der Komfortgewinn extrem.

Qualität

Die gelieferte Verkabelung und das Steuergerät sind gut verarbeitet. Die Anleitung ist leider nur auf Englisch. Es gibt aber viele Anleitungsvideos auf YouTube. Der Preis ist mit und 300 € auch noch vertretbar für die gebotene Leistung und den Komfortgewinn.

Fazit und Healtech Quickshifter Erfahrungen

Lohnt sich die Nachrüstung eines Quickshifters von Healtech für die BMW R1200R oder andere ältere Motorräder? Auf jeden Fall! Der Komfortgewinn ist erheblich. Die Schaltvorgänge sind super und es macht noch mehr Spaß sein Motorrad zu bewegen.
Gerade wenn man gerne auch mit Sozia/ Sozius unterwegs ist, spielt ein Quickshifter seine Stärken aus. Denn hier kommt es beim Schalten immer wieder zum zusammenschlagen der Helme. Dies ist mit einem Quickshifter fast komplett weg. Daher ist er nicht nur für „Heizer“ sondern auch für „Genießer“ zu empfehlen.

Bilder

 

Ich stehe in keiner Verbindung mit der Firma Healtech und habe für das Produkt den normalen Preis gezahlt. Für alle Angaben übernehme ich keine Verantwortung auch für Beschädigungen die durch den Einbau entstehen bin ich nicht haftbar.

Teile diesen Beitrag:

Marc

Hi, mein Name ist Marc. Ich bin der Gründer von www.marcmachtblau.de und www.Schriesheim-Pur.de. In Zusammenarbeit mit meiner Frau Sandra, möchten wir euch etwas über unsere Ausflüge in der Region (RNK), Zukunft Radverkehr, Mobilität, Technik und unsere Motorräder KTM 790 Duke, BMW R1200R und Honda NC700S berichten. Gefallen dir meine Bilder? Dann buch mich ganz einfach unter www.fotograf-schriesheim.de Für Anfragen für Zusammenarbeit: anfragen (@) marcmachtblau.de "Genieße jeden Tag, es könnte Dein letzter sein!" Euer Marc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu!