3 Jahre KTM 790 Duke Langzeittest #GETDUKED

3 Jahre KTM 790 Duke Langzeittest – Wenn man so liest, haben viele von euch die Maschine bereits wieder verkauft und/ oder gegen die neue KTM 890 Duke getauscht. Bei uns bleibt Kati noch im Stall. Auch wenn wir jetzt aktuell 3 Maschinen haben, aber so viel Geld kostet der Unterhalt nun auch nicht. Urlaub ist eh nur begrenzt möglich, also darf sie noch bleiben. Heute geht es aber einmal mehr um meine Langzeiterfahrungen nach 3 Jahren mit der KTM 790 Duke. Auf gehts….

Drei Jahre und immer noch ein geiles Teil! Die anfänglichen Probleme sind aktuell alle weg. Einfach aufsteigen und los fahren. Wer hätte das gedacht? Naja, ich nicht, sonst hätte ich nicht die Garantie Verlängerung abgeschlossen. Ob ich diese verlängere? Auf jeden Fall.
Ansonsten muss man sagen, ich liebe dieses Motorrad immer noch. Auch Sandra kommt so langsam auf den Geschmack einer leichten und stärkeren Maschine.

Defekte

Der Blinker Schalter ist während der Garantie gestorben. Somit hat sie sich fast schon gelohnt. 😉

Meine Reifenempfehlung

Absolut der Michelin Road Pilot 5. Muss sagen, dieser gibt der Maschine bis in die Tiefen eine mega Stabilität und hält verhältnismäßig lange. Je nach Fahrstil eben. Preislich ist er aktuell aber ganz schön teuer.

Meine Do´s

Ich glaube, auch wenn meine Probleme aktuell wie weggeblasen sind, eine Garantie Verlängerung ist bei der KTM Pflicht. Wenn ich hier falsch liege, berichtigt mich gerne.

Weitere Empfehlungen sind Crashpads, ein Wilbers Federbein und wenn man noch etwas Geld übrig hat, ein Komfortsitz aus dem PP-Programm. (KTM Powerparts Katalog)

Don´ts

Was ich hier absolut nicht empfehlen kann, sind die Crashpads von Puig. Diese verursachten Motorvibrationen. Habe diese gleich wieder entfernt.

Bei der aktuellen Diskussion zu Fahrverboten finde ich, kann man sogar hier noch schreiben, kauft euch keinen lauteren Auspuff (meist sogar Leistungsverlust), sondern investiert in sinnvollere Sachen wie, ein Fahrwerk, Crashpads, 1000 Likes bei Insta…. 😁 etc….

Fazit nach 3 Jahren KTM 790 Duke
Positiv:

Super Motorrad, sehr sparsam, toller Quickshifter mit Blipper, gute Sitzposition (Lenker einstellbar), sehr leicht und auch für Anfänger geeignet.

Negativen Dinge:

Problembehaftet (Undichtigkeiten) und sie läuft teils in niedrigen Drehzahlen ruppig.

Sie macht süchtig!!!!

Das war es eigentlich auch schon, ach ja aufpassen….. Sie macht süchtig!!!!

Schreibt mir Mal in die Kommentare was ihr für Erfahrungen mit der KTM 790/ 890 Duke bisher hattet

Wir wünschen Euch eine super Saison 2021, passt alle auf euch auf !!!!

 

Teile diesen Beitrag:

Marc

Hi, mein Name ist Marc. Ich bin der Gründer von www.marcmachtblau.de und www.Schriesheim-Pur.de. In Zusammenarbeit mit meiner Frau Sandra, möchten wir euch etwas über unsere Ausflüge in der Region (RNK), Zukunft Radverkehr, Mobilität, Technik und unsere Motorräder KTM 790 Duke, BMW R1200R und Honda NC700S berichten. Gefallen dir meine Bilder? Dann buch mich ganz einfach unter www.fotograf-schriesheim.de Für Anfragen für Zusammenarbeit: anfragen (@) marcmachtblau.de "Genieße jeden Tag, es könnte Dein letzter sein!" Euer Marc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu!