Michelin Road 5 Test und Erfahrungen – KTM 790 Duke

Was kommt nach 4? Die 5. Somit der Michelin Road 5. Der Touringsportreifen der neusten Generation, steht auf der gleichen Ebene wie Dunlop Roadsmart III, Continental Road Attack 3 GT, Bridgestone T 31, Metzeler Roadtec 01 und dem Pirelli Angel GT.

Warum ich mich für den Michelin Road 5 entschieden habe, könnt ihr euch vielleicht schon denken. Meine super Erfahrungen mit dem Michelin Road 4 (Testbericht). Dieser hat mir rund 7000 Km Freude bereitet und war bis zu Letzt ein super Reifen mit dem perfektem runden Reifenbild ohne Kanten.

Was kann er besser?

Ab etwa 35 Grad Schräglage setzt Michelin nun auf eine neu Ruß-Mischung, die den Reifen noch mehr Haftung verleihen soll. Außerdem ist es Michelin mit neuer Technik gelungen 3D Lamellen zu erzeugen, die sich bei höherer Laufleistung immer weiter öffnen und so auch den Nass-Grip auf hohem Niveau halten sollen.

Was ist gleich?

Die Laufleistung soll sich trotz weicherer Mischung nicht verschlechtert haben. Die Regenperformance bleibt sehr gut und wurde noch gesteigert.

Das Profil

Wie bereits oben erwähnt, hat der Michelin Road 5 ein neues Profilbild. Dies ist sehr offen und soll noch besser als früher das Wasser verdrängen. Ansonsten verfügt er weiterhin über zwei verschiedene Mischungen am Reifen. Mitte auf hohe Lebensdauer ausgelegt und die Seiten für noch mehr Grip.

Fazit

Was mir auf viel, der Michelin Road 5, hat eine etwas bessere Eigendämpfung und er läuft etwas mehr den Spurrillen hinterher. Dies kann sich aber auch noch ändern.

Update 7.9.2019: Nach einer Woche Schwarzwald und rund 1000 Km, kann ich den Reifen guten Gewissens empfehlen. Hatte trotz teils schlechter Straßen immer ein sicheres Gefühl. Keine Rutscher oder Ähnliches. Auch bei viel Wasser auf der Straße hat er sich total unauffällig gezeigt und immer genug Sicherheitsreserven geboten.
Zu den oben genannten Hinterherlaufen bei Spurrillen, kann ich sagen, dass sich dies nicht mehr als Auffällig gezeigt hat, sondern er ganz im Gegenteil in Kombination mit dem Wilbers Federbein alles weg bügelt.

 

 

Teile diesen Beitrag:

Marc

Hi, mein Name ist Marc. Ich bin der Gründer von www.marcmachtblau.de. Hier möchte ich euch etwas über unsere Ausflüge in unserer Region (RNK), Zukunft Radverkehr, Mobiliät, Technik und unsere Motorräder berichten. Du findest mich auch bei Facebook, Twitter, Youtube, Pinterest, Instagram und bei Flickr "Genieße jeden Tag, es könnte Dein letzter sein!" Euer Marc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu!