Vorderrad/ Hinterrad Ausbau und Einbau Motorrad – KTM 790

Anleitung zum Motorrad Vorderrad/ Hinterrad Ausbau und Einbau -Wer einfach Geld sparen will und/ oder gerne schraubt, der ist hier bei der Anleitung zum Motorrad Vorderrad/ Hinterrad Ausbau und Einbau am Beispiel einer KTM 790 Duke, genau richtig. Manchmal kann es von Vorteil sein die Räder auszubauen. Ob zur Reinigung, Kontrolle, Kettenwechsel oder zum Reifenwechsel. Hier erfahrt ihr wie es geht und auf was ihr achten müsst. Außerdem findet ihr in dieser Anleitung die meisten Werkzeuggrößen, Drehmomente und einen Hinweis auf die verwendete Schraubensicherung.

Für falsche Angaben oder Montagefehler übernehme ich keine Haftung!

Allgemein

Nach dem Ausbau der Räder dürfen keine Bremsen mehr bedient werden! Erst wieder nach dem Einbau und hier mehrmals bis wieder genug Bremsdruck vorhanden ist.

Für die Arbeiten sind entweder ein Motorradzentralständer oder zwei Montageständer zu verwenden

Achtet darauf das keine Leitungen, Bremsbeläge, Bremsscheiben oder Reifen beschädigt werden! Und ganz wichtig, nehmt euch Zeit!

Das Hinterrad

Ausbau

  • Motorrad auf den Hinterrad Montageständer stellen.
  • Raddrehzahlsensor entfernen. T30 Torx
  • Bremssattel mit der Hand Richtung der Bremsscheibe drücken, damit die Bremsbeläge etwas Spiel bekommen.
  • Die Steckachse lösen – 32 mm Nuss
  • Die Steckachse und Kettenspanner entfernen und die Kette bei Seite hängen.
  • Das Rad vorsichtig entnehmen

Einbau

  • Achse fetten und mit Gummihammer in Hinterrad und Schwinge einbauen. Dabei auf die Bremse achten, dass die Bremsbeläge richtig sitzen und nicht beschädigt werden.
  • Kette spannen. Hier bitte am besten nach Anleitung vorgehen. Ich mache das Ganze immer mit mir als Last und meine Frau prüft dann das Spiel der Kette im Mittleren Bereich der Schwinge. Hier auf dem ganzen Weg  (maximal nach oben und maximal nach unten) 2,5 cm Spiel lassen.
  • Mutter der Hinterradachse befestigen – 90 Nm, 32 mm Nuss
Galerie Hinterrad Aus- und Einbau
Das Vorderrad

Hier ist es etwas mehr Arbeit und man sollte hier wirklich vorsichtig und gewissenhaft arbeiten! Die vorderen Bremsen müssen für den Ausbau entfernt werden.

Ausbau

  • Motorrad auf den Hinterrad- und Vorderrad Montageständer stellen.
  • Raddrehzahlsensor entfernen. T30 Torx
  • Schrauben der Bremssättel entfernen. – T45 Torx
  • Bremssättel mit der Hand etwas auf der Bremsscheibe kippen, damit die Bremsbeläge etwas Spiel bekommen.
  • Schrauben der Gabelfaust, unten an der Gabel etwas lösen. – 6 mm Inbus
  • Beide Bremssättel so weghängen, dass die Leitungen nicht verdreht oder beschädigt werden! (Kabelbinder)
  • Dann auf der linken Seite die Schraube an der Steckachse lösen und etwas nach innen drücken. – 12 mm Inbus
  • Dann diese Schraube entfernen und mit zum Beispiel, einem Hammerstiel vorsichtig, die Steckachse durchdrücken und entfernen.
  • Nun kann man das Vorderrad entnehmen.
  • Jetzt am Vorderrad die Distanzbuche auf beiden Seiten entfernen, damit diese nicht verloren gehen.

Einbau

  • Wellendichtring und die Lauffläche der Distanzbuchen reinigen und fetten.
  • Die Distanzbuchen einsetzen (breite Distanzbuchse Fahrtrichtung rechts)
  • Steckachse reinigen und fetten.
  • Vorderrad in die Gabel heben und die Steckachse von rechts nach links durchstecken.
  • Schraube Steckachse festziehen. – 45 Nm, 12 mm Inbus
  • Bremssättel montieren – Schraubensicherung mittel, 45 Nm, T45 Torx
  • Raddrehzahlsensor montieren – 10 Nm
  • Motorrad von beiden Montageständern nehmen.
  • Vorderradbremse betätigen und Gabel einige Male kräftig einfedern. Dabei werden die Gabelbeine automatisch ausgerichtet.
  • Die vier Schrauben der Gabelfaust befestigen. – 15 Nm, 6 mm Inbus
Galerie Aus- und Einbau Vorderrad

So, ich hoffe bei euch hat der Vorderrad/ Hinterrad Ausbau und Einbau an eurer KTM 790 Duke gut funktioniert.

 

Teile diesen Beitrag:

Marc

Hi, mein Name ist Marc. Ich bin der Gründer von www.marcmachtblau.de. Hier möchte ich euch etwas über unsere Ausflüge in unserer Region (RNK), Zukunft Radverkehr, Mobiliät, Technik und unsere Motorräder berichten. Du findest mich auch bei Facebook, Twitter, Youtube, Pinterest, Instagram und bei Flickr "Genieße jeden Tag, es könnte Dein letzter sein!" Euer Marc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu!