Motorrad Airbagwesten im Vergleich – Dainese Smart Jacket, Helite Turtel, Held eVest Clip-in

Heute will ich euch eine kleine Marktübersicht über die verfügbaren Motorrad Airbagwesten zeigen. Hier in diesem Vergleich geht es speziell um die Dainese Airbag-Weste Smart Jacket, Helite Airnest/ Turtel und das Held eVest Clip-in System. Anfangen werde ich mit unseren Erfahrungen zu den Helite Motorrad Airbagwesten die wir seit Jahren nutzten.

Direkt zu:
Dainese Airbag-Weste Smart Jacket 
– Held eVest Clip-in

Helite Airbagwesten für Motoradfahrer

Quelle: Helite.de

Die Helite Motorrad Airbagwesten kommen ursprünglich aus dem Reitsport und wurden extra für uns Motorradfahrer weiterentwickelt.
Wir fahren nun bereits seit rund 6 Jahren zwei Airbagwesten von Helite. Diese sind mit einer Reißleine versehen. Diese befindet sich am Motorrad und sollte so straff wie möglich und nur so lange wie nötig sein. Unsere sind so eingestellt, dass wir auch mal Aufstehen oder ganz locker auf-/ absteigen kann.
Das absolut positive an den Helite Airbagwesten ist definitiv die einfache Art der Funktionsweise. Man benötigt keine Steuerungsmodule oder Akkus. Sondern nur eine Reißleine an seinem Motorrad.
Das Auslösen des Airbags funktioniert bei ordentlich Zug auf die Reißleine. Damit wird ein Schlagbolzen ausgelöst, dieser öffnet eine Gaskapsel und diese füllt innerhalb von Sekundenbruchteilen die Weste.
Der Schutz geht über Kopf, Hals, Wirbelsäule, Brustkorb, inneren Organen, Becken bis zum Steißbein.

Der Nachteil dieses Systems besteht darin, dass die Weste sich erst bei Trennung vom Motorrad öffnet. Somit vergehen einige Hundertstel bis sie schützen kann. Aber immer noch viel besser als gar keine Weste!

Wir haben die erste Generation der Helite Airbagweste (heute Airnest). Dies hatte den Protektor noch unter dem Airbag. Die neue Generation, Helite Turtle, hat diesen nun auf dem Airbag sitzen, damit dazwischen etwas mehr Puffer ist. Wir tragen beide einen extra Protektor, daher haben wir unsere Protektoren entfernt.

Nach Aktivierung

Sofern die Weste in einem guten Zustand ist und keine Löcher oder Risse aufweist ist die weitere Verwendung kein Problem. Hat der Airbag nach einem Sturz ausgelöst, ist das System in weniger als 2 Minuten wieder einsatzbereit: Sie brauchen nur eine neue CO2- Kapsel einzuschrauben. Kosten: Ca. 20 €

Dainese D-AIR®

Bei Dainese nennt sich das Airbagsystem D-AIR®. Dainese hat damit schon sehr viel Erfahrungen sammeln können, da diese Systeme unter anderem in der MotoGP zum Einsatz kommen!
Anfänglich wurden die Sensoren noch an der Maschine verbaut und daher funktionierten die Airbagsysteme nur mit dem eigenen Motorrad. Dies hat sich in der Zwischenzeit dank der kleineren Bauweisen der Sensoren geändert. Die Elektronik sitzt teils im Rückenprotektor. Sie hat eine gewisse Intelligenz, die erkennt, wenn man aktiv ist (On) oder man sich in Pause befindet (Standby). So dass man immer geschützt ist. Diese Intelligenz erkennt auch die Faktoren eines Sturzes oder Highsiders etc. und löst so aus. Dies soll schneller sein als eine Helite Weste.

Die Dainese Airbag-Weste Smart Jacket
Quelle: dainese.com

Ab diesem Jahr soll nun auch eine die Dainese Airbag-Weste Smart Jacket verfügbar sein. Sie besitzt keine Rückenprotektor, sondern ist mit bestimmten Fasern verstärkt die durch das Airbagsystem schützen sollen. Die Nachteile die es bei diesem System gibt, Elektronik benötigt nun auch Mal Strom. Die Akkulaufzeit beträgt hier rund 26 Stunden. Vergisst man das System aufzuladen, besteht kein Schutz.
Die Dainese Airbag-Weste Smart Jacket selbst gibt es bereits ab 599 € was sie für mich zu einem Schnäppchen macht!
Leider soll die neue Weste seit Juli 2019 lieferbar sein, doch bei Erstellung dieses Artikels war sie dies nicht, nur bei Polo-Motorrad in Größe XXL.

Nach Aktivierung

Nach einer Aktivierung muss sie zu einem autorisierten Händler gebracht werden, wo der innere Shield ausgetauscht werden muss. Kosten 249,95 €

Held eVest Clip-in

Quelle: Held.de

Auch wenn es in diesem Sinn keine Motorrad Airbagweste ist, ich könnte mir gut vorstellen, dass Held noch eine nach schiebt. Ganz neu auf dem Markt die eVest Clip-in von Held. Eigentlich eine Motorrad Airbagweste, die in dafür mittels Clip-in Technologie ausgerüstete und kompatible Held Jacke integriert werden kann. Leider konnte ich was die Akkulaufzeit angeht, keine Angaben finden.  Dafür zum Preis, dieser beträgt 349 €, aber um die Weste nutzen zu können, sind weitere Gebühren für das Steuermodul In&box nötig. Dieses kostet einmalig 399 € oder man least es. Hier werden 12 € pro Monat oder 120 € pro Jahr fällig. Der Vertrag ist jederzeit kündbar! Nach drei Jahren kann man sich entscheiden, ob man das Steuermodul für 99 € kauft oder einen neuen Vertrag mit einer neuen Generation Steuermodul abschließt.

Auch bietet Held noch die normalen Airbagwesten mit Reißleine weiter an. Diese sind aber baugleich mit den von Helite.

Nach Aktivierung

Laut Held kann die Weste nach dem Auslösen vom Kunden wieder zurück gesetzt werden. Ich gehe dabei davon aus das auch eine neue Gaskartusche eingesetzt werden muss. Diese liegt bei ca. 20 €.

Fazit

Meine Meinung dazu, ich finde es gut das es immer wieder Neuerungen am Markt gibt, aber ich glaube, dass das Held eVest Clip-in in dieser Art am Markt scheitern wird. Die Kunden die eine Held Jacke mit dem passenden Clip-in haben, sind mit Sicherheit begrenzt. Noch dazu gibt es bereits gute Alternativen. Hier sollte noch eine echte Airbagweste für die breite Masse kommen, sonst sehe ich für dieses System schwarz. Und wenn ich dann noch den Preis betrachte, würde ich aktuell auf jeden Fall zur Dainese Airbag-Weste Smart Jacket oder der Helite Turtel greifen. Diese sind am ausgereiftesten und haben das bessere Preis-Leistungsverhältnis.

Allgemein

Jeder Schutz ist besser als keiner! Als Kauf Tipp, achtet auf die Belüftung bei Jacken mit Airvent, diese Öffnungen werden teilweise abgedeckt!

 

 

 

Teile diesen Beitrag:

Marc

Hi, mein Name ist Marc. Ich bin der Gründer von www.marcmachtblau.de. Hier möchte ich euch etwas über unsere Ausflüge in unserer Region (RNK), Zukunft Radverkehr, Mobiliät, Technik und unsere Motorräder berichten. Du findest mich auch bei Facebook, Twitter, Youtube, Pinterest, Instagram und bei Flickr "Genieße jeden Tag, es könnte Dein letzter sein!" Euer Marc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu!