Heizgriffe Oxford HotGrips Adventure, Montage – KTM 790 Duke

Der Herbst ist da und somit auch die kälteren Temperaturen. Gegen kalte Finger beim Motorrad fahren, gibt es aber eine günstige Lösung, Heizgriffe. In meinem Fall die Oxford HotGrips, Version „Adventure“. Dies habe ich bereits schon an unseren beiden Honda NC Modellen verbaut und bisher nur gute Erfahrungen gemacht.

Achtung

Bitte nur die „Adventure“ nehmen. Ich hatte leider fälschlicher Weise, zuerst die Oxford Hot Grips „Touring“ bestellt, diese sind zu kurz!

Die Montage

Zuerst müssen beide Griffe ab, dies ist links gar kein großes Problem, hier wird der rechte Gummiüberzug etwas nach hinten geklappt und von unten die Inbus Schraube gelöst, schon kann man ihn abziehen. Beim Gasgriff ist es eine Schraube mehr. Hier muss man zwei Schrauben am Potentiometer (Gasgriffsteuerung) lösen, dann kann man den Deckel abheben und den kompletten Gasgriff herausziehen. Bis hierher war es einfach!

Den linken Heizgriff anzubringen ist leicht, dieser wird einfach mit dem mitgelieferten Kleber aufgeklebt, fertig. Beim Gasgriff muss erst die komplette Gummiummantelung runter. Ich benutzte dazu im ersten Schritt ein Teppichmesser und schnitzte das Gummi großzügig weg. Da der Griff aber ganz glatt sein muss, bleibt einem zum Schluss nur die Nutzung eines Dremels übrig, dieser wird auch dazu benötigt um den ersten Ring auf dem Griff ebenfalls zu entfernen, sonst kann der Heizgriff nicht aufgeschoben werden. (Siehe Bilder)

Wenn ihr nun den Griff gecleant habt, kann der Oxford HotGrip Heizgriff aufgeschoben und verklebt werden. Achtet hierbei bitte auf die richtige Stellung!
Ich musste bei mir den Heizgriff am Gas um einen Ring kürzen, da er sonst an meinem Spiegel hängen blieb.

Außer den beiden Heizgriffen muss noch die Steuerung am Lenker angebracht werden, ich habe diese auf der nicht mehr benötigten Spiegelhalterung verschraubt. Dazu habe ich einfach die Spiegelhalterung ab geflext und kurz lackiert. Fertig!

Verkabelung

Um die Griffheizung mit Strom zu versorgen, hat man bei der KTM 790 zwei Möglichkeiten, denn sie bietet Anschlüsse für Dauerstrom und einmal per Zündung geschaltete 12 Volt. Diese findet man einmal unter dem Soziussitz und einmal hinter dem Scheinwerfer.

Um an die vorderen Anschüsse zu kommen, muss der Scheinwerfer an den beiden unteren Schrauben links, rechts und an der oberen mittigen Einstellschraube gelöst werden. Dann den Stecker abziehen und das ganze vorsichtig aus dem Weg legen.

Nun sieht man eine schwarze Box zwischen den Gabelbeinen. Hier befinden sich dann die Anschlüsse ACC1 (Dauerstrom) und ACC2 (Zündungsgeschaltet). Um die Box zu öffnen, sind zuerst 4 Schrauben an der Vorderseite und zwei im oberen Bereich links und rechts gelöst werden. Um den Deckel endgültig abzunehmen, sollten nun die Blinker leicht nach hinten gebogen werden, da hier noch eine Haltenase ist. Jetzt sieht man auf der linken Seite die vier Anschlüsse mit den Beschriftungen.
Um nun leichter die dicken Kabel der Griffheizung einführen zu können, kann man im oberen Bereich der Box zwei Schrauben lösen und die Box leicht nach oben schieben und damit werden die Kabeldurchführungen größer.
Kabel einführen und wie gewünscht anschließen. Nun testen und über die eigene vollbrachte Leistung freuen.

„Habt ihr bestimmt gut gemacht!“

Nun wieder alles zusammenbauen und den Scheinwerfer einstellen!

TIPP: Einstellen der Scheinwerfer

Um die Scheinwerfer einzustellen, stellt man sein Motorrad 5 Meter von einer Wand entfernt auf. Misst dann den Abstand Boden zum Abblendlicht. Diesen überträgt man nun an die Wand und setzt eine Markierung, unterhalb dieser folgt im Abstand von 5 cm eine weitere.
Nun aufsitzen und Abblendlicht einschalten. Der Scheinwerfer muss jetzt eine Line zeigen, die erst gerade ist und dann leicht nach rechts aufsteigt. Der Scheinwerfer sollte nun mit der geraden Linie im Bereich der „untere Markierung“ sein. Falls er dies nicht ist, an der Stellschraube drehen bis er passt. Viel Spaß dabei!

Dauer

Ich habe mit allem rund 3 Stunden benötigt, dazu gehört aber auch die Vorbereitung (Werkzeug holen) und das Aufräumen nach der Arbeit!

Alle Angaben nach bestem Wissen und Gewissen. Ich übernehme keine Haftung für irgendwelche Schäden.

Galerie
previous arrow
next arrow
ArrowArrow
Slider

 

Marc

Hi, mein Name ist Marc. Ich bin der Gründer von www.marcmachtblau.de. Hier möchte ich euch etwas über unsere Ausflüge in unserer Region (RNK), Zukunft Radverkehr, Mobiliät, Technik und unsere Motorräder berichten. Du findest mich auch bei Facebook, Twitter, Youtube, Pinterest, Instagram und bei Flickr "Genieße jeden Tag, es könnte Dein letzter sein!" Euer Marc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu!