Letzter Tag – Clearwater (USA Reisetagebuch Rundreise 2019)

Heute ist der letzte Tag in Clearwater, ich bin etwas wehmütig und will eigentlich gar nicht weiter, aber auf mich warten bei der nächsten Station Vergnügungsparks. Auf die ich mich auch sehr freue. Also beschließe ich den letzten Tag in Clearwater zu genießen, also Strandtag 🏝. Ich fahre früh morgens zum Strand und verbringe dort 3 Stunden an einem wunderschönen Sandstrand. Den Sand hier könnte man fast als weich bezeichnen, so fein ist er und schneeweiß. Ich suche mir ein kleines freies Plätzchen und gehe ins Wasser. Es ist komplett klar keine Algen, die angespült werden man kann sogar die kleinen sandfarbenen Fische sehen, die umher wuseln. Ich lege mich zurück auf mein Handtuch und beobachte das Strandgeschehen, auch hier wieder anders als in Deutschland, die Eltern beschäftigen sich viel mehr mit ihren Kindern, spielen im Wasser, mit dem Ball oder bauen Sandburgen. Vor allem die Väter, was auch wieder im Vergleich zu Deutschland anders ist. Generell sind die Amerikaner sehr kinderfreundlich. Es beschwert sich niemand, wenn ein Kind zu laut ist, rennt oder quatscht macht. Auch die Kinder sind weniger frech und ungezogen.

Ich habe das Bedürfnis jemandem eine kleine Botschaft in den Sand zuschreiben.

Gehe nochmal schwimmen, lasse mich trocknen und gehe zurück ins Hotel, da meine Parkuhr abläuft und lege mich hier nochmal an den Pool (natürlich bin ich auch schwimmen gegangen).

Ich gehe auf mein Zimmer und mache mich fertig, denn ich habe eine Mission Sonnenuntergang am Clearwater Beach.

Auch hier komme ich aus dem Staunen nicht raus der Strand gut gefüllt mit Pärchen, Familien, Freunden und Singles. Einige haben sogar ihre Campingstühle mitgebracht, manche hören aus ihren Boxen Musik 🎵, aber nicht unangemessen laut, es ist eher so als verschmilzt die Musik zu einem angenehmen Hintergrundgeräusch, was die Stimmung unterstreicht.

“…und die Sonne zieht leis’ ihren goldenen Kreis” ☀️

Und dann geht es los, unweigerlich muss ich an Disney’s “König der Löwen”🦁 denken, dort heißt es in einem Lied “…und die Sonne zieht leis’ ihren goldenen Kreis” ☀️.

Dann wird das Spiel von einer Wolke verdeckt.

Leute weit hinter mir fangen auf der Dachterrasse ihres Hotels an zu applaudieren und der Sonne zuzujubeln und dann taucht auf einmal etwas ganz anderes magisches auf dem Wasser auf, eine Flosse, ich muss 2 Mal hinsehen bis ich begreife was es ist. Sie taucht ein weiteres Mal auf.
Letzter Tag in Clearwater, Sonnenuntergang und Delfine, die im Wasser ihre Kreise ziehen, ich greife sofort zur Kamera, doch leider bekomme ich sie nicht mehr vor die Linse unweigerlich suche ich mit meinem Objektiv das Wasser nach Flossen oder ähnlichem ab, doch vergeblich. Mittlerweile ist die Sonne weg und ich gebe auf, packe meine Kamera in den Rucksack und laufe los Richtung Auto, plötzlich tauchen wieder Flossen auf, blitzschnell hole ich meine Kamera, da sehe ich einen, der bis zu seinem Bauch aus dem Wasser ragt, doch aufs Bild will so recht keiner von ihnen.
Ich sehe wie sie dem Himmel entgegen schwimmen und erwische eine Flosse, die man auf dem Bild nur sehen kann wenn man weiß wo man hinsehen muss aber immerhin ein Beweis, dass sie da waren. 🐬

Ich gehe wehmütig zu meinem Auto, und fahre Richtung Hotel zurück.

Teile diesen Beitrag:

Ein Gedanke zu „Letzter Tag – Clearwater (USA Reisetagebuch Rundreise 2019)

  • 22. September 2019 um 11:04
    Permalink

    Liebe Ivanka 😍, vielen Dank für deine schönen Eindrücke, die du mit uns teilst.
    Der weiche Sandstrand, genau das empfand ich damals dort auch und wenn man mit den Füßen entlang “geschlurft” ist, hat der Sand gequitscht.
    Dieses Phänomen habe ich nurnoch einmal in Polen an der Ostsee erlebt.
    Ich freue mich schon auf deine nächsten Berichte. 🤗

Kommentare sind geschlossen.