E-Bike, Pedelec Bremslicht Litecco G-RAY-E2 – Test

E-Bike, Pedelec Bremslicht von Litecco G-RAY-E2 – Ich fahre bereits seit Jahren ein Fahrrad-Bremslicht, das Rotlicht von Lupine. Ich fahre noch die in Deutschland nicht zugelassene Version des Rotlichts. Da mir das ständige Aufladen auf die Nerven geht und ich auch noch eine Fahrrad-Bremslicht für meine Frau wollte, bin ich bei Litecco und dem G-Ray-E2 gelandet.

Dies ist speziell für E-Bikes und hat eine StVZO-Zulassung für Pedelecs mit einer Höchstgeschwindigkeit von 25 Km/h. Geeignet ist es für Gleichstrom Spannungen von 6-60 V. Die Installation ist simpel und kann von jedem durchgeführt werden. Es sind einfach nur zwei Muttern zu befestigen und die zwei vorhandenen Kabel aufzustecken oder zu quetschen mit den beiliegenden Steckern.

Das Wichtigste nicht vergessen

Nach unserer Installation wunderte ich mich, dass das Pedelec-Bremslicht sehr häufig bereits bei sehr leichter Verzögerung ohne Bremsen auslöste.
Hätten wir hier die Bedienungsanleitung, die beiliegt gelesen, hätten wir gewusst, dass das Bremslicht kalibriert werden muss. Dies erfolgt einfach, indem man das Rad senkrecht auf eine Ebene stellt und das Licht dann 3-mal kurz hintereinander ein- und ausschaltet. Bei den ersten zwei Malen, blitzt es nur einmal auf. Beim dritten Mal dann 3-mal und ist fertig kalibriert.
Nach der Kalibrierung ist der Effekt dann wie gewünscht und das Bremslicht leuchtet nur bei stärkerer Verzögerung. Perfekt.

Support

Da wir nicht genau wussten, ob es ein Defekt ist mit den Fehlauslösungen. Kontaktierte ich den Support und bekam schon am nächsten Tag eine Antwort und die Anleitung mit ein paar Hinweisen. Sehr cool.

Passform

Das Litecco G-RAY-E2 gibt es in zwei Varianten, einmal mit 50 mm und einmal mit 80 mm Bolzen Abstand. Das Licht passt perfekt und lässt sich einfach tauschen.

Fazit

Für ein Fahrradzubehör das für rund 20-30 € ein so deutliches Sicherheitsplus bringt, gibt es von uns eine absolute Empfehlung.

Teile diesen Beitrag:

Marc

Hi, mein Name ist Marc. Ich bin der Gründer von www.marcmachtblau.de und www.Schriesheim-Pur.de. In Zusammenarbeit mit meiner Frau Sandra, möchten wir euch etwas über unsere Ausflüge in der Region (RNK), Zukunft Radverkehr, Mobilität, Technik und unsere Motorräder KTM 790 Duke, BMW R1200R und Honda NC700S berichten. Gefallen dir meine Bilder? Dann buch mich ganz einfach unter www.fotograf-schriesheim.de Für Anfragen für Zusammenarbeit: anfragen (@) marcmachtblau.de "Genieße jeden Tag, es könnte Dein letzter sein!" Euer Marc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu!