Winter’s fairy-TALE 🐬 (USA Reisetagebuch Rundreise 2019)

Heute ist der Tag, an dem ich den Grund sehe, hier in Florida zu sein, es ist „Winter’s Tag 🐬“. Ich stehe auf mache mich fertig gehe frühstücken, packe meine Sachen und dann ab ins Auto… eine 15 minütige Autofahrt trennen mich von ihr. Je näher ich ihr komme, desto häufiger sehe ich Plakate vom „Clearwater Marine Aquarium“, kurz CMA. Ich bin da. Die Aufregung steigt weiter, ein mulmiges Gefühl macht sich breit, was wenn man sie kaum oder sogar gar nicht sieht, was wenn es überhaupt nicht das ist was man sich vorstellt oder wie es im Film „Mein Freund der Delfin“ gezeigt wird. Ich zeige mein Ticket vor, zahle 10 Dollar fürs Parken und mache mich auf den Weg Richtung Eingang. Wieder sind die Menschen hier total freundlich und noch herzlicher als bisher. Man merkt die Menschen, die hier mit den Tieren arbeiten, lieben ihre Arbeit.

Ich gehe rein und weiß erstmal nicht so richtig wo ich hin soll, denn Winter will ich nicht gleich zu Anfang sehen… es gibt hier, außer neuerdings 3 Delfindamen, ein Delfin-Herrn, Nicholas, er ist am 24. Dezember 🎅🏻 2002 eingetroffen im Alter von 6 Monaten, mit seiner Mom Nowell, die leider ein paar Tage später verstirbt, da Delfine aber bis zu Ihrem 7. Lebensjahr bei ihren Müttern bleiben, weil sie von ihnen alles gezeigt und beigebracht bekommen, kann Nicholas leider nicht mehr ausgewildert werden. Zudem hat er so starken Sonnenbrand gehabt, dass bis heute sein ganzer Buckel vernarbt ist und schneeweiße Flecken hat.

Kommen wir zu zwei weiteren Bewohnern hier Walle und Boomer sind Otter, auch diese können nicht ausgewildert werden, da einer von beiden, Walle, nie in freier Natur gelebt hat. Er wurde als Junges eingefangen und als Haustier gehalten, bis es dem Halter zu viel war. Boomer hingegen wurde gefunden, er ist „noseless“ sprich nasenlos und was wäre ein Tier ohne seine Nase in freier Wildbahn?

 

Auch Stingrays, Stachelrochen, werden hier gehalten im Stingray Beach, wie die Abteilung beschriftet ist. Die Rochen darf man sogar anfassen sie sind anders als erwartet schleimig, glitschig. Unter der Schleimschicht, die ihre Haut schützt sind sie sehr rau und ledrig.

Rochen

Ein weiteres Aquarium riesig mit diversen Fischen🐠, 3 Meeresschildkröten 🐢, einem Riff und Thelma und Louise 2 atlantische Ammenhaie 🦈, auch diese 2 Damen bleiben für immer im CMA. Eine von beiden, ich glaube es war Louise wurde ebenfalls als Haustier gehalten und normalerweise ist es bei Haien so umso kleiner der Platz um so weniger wachsen sie. Sie passen sich ihrer Umgebung an, Louise hatte scheinbar keine Lust darauf und wuchs sehr, sehr schnell, sehr, sehr viel, auch diesem Halter wurde es zu viel und er gab sie ab. Was mit der anderen Hai- Dame passiert ist und wieso diese auch nicht ausgewildert werden kann, weiß ich leider nicht.

Kommen wir zu einem weiteren Star, Rufus, ein weißer Pelikan 🦢, der total bescheuert ist ein richtig schräger Vogel eben, wer den Film gesehen hat, weiß von was ich rede. Er lebt hier am Rufus Bay mit ein paar anderen Pelikanen. Rufus hat sich sein zu Hause selbst ausgesucht, ihm hat es scheinbar so gut gefallen, dass er nicht mehr weg ist, andere seiner Gattung sind ihm gefolgt.

Pelikan

Kommen wir jetzt zu den Delfinen 🐬, die neuste Delfindame ist PJ sie ist die Granny hier, sie ist 30 Jahre alt, auf einem Auge blind und wenn sie ein Mensch wäre würde sie die Dritten brauchen 🦷, sie hat nämlich keine Zähne mehr. Versteht sich aber blendend mit Hope und Winter.

  Delphinflosse

Hope, Hope heißt Hope weil sie Winters Hoffnung war, Delfinweibchen dürfen nicht alleine gehalten werden, da es im ersten Teil des Films Panama gab, diese aber im 2. Teil verstarb brauchte Winter eine neue Gefährtin, Mandy kommt ins Spiel. Mandy wird gestrandet gefunden und versteht sich blendend mit Winter, das Problem Mandy ist zu gesund um dort zu bleiben und kann wieder ausgewildert werden. Es sieht so aus als müsste Winter in ein anderes Aquarium abgegeben werden. Hope wird gefunden alleine und im Alter von 2 Monaten, sofort ist klar sie kann nicht ins Meer zurück, die Frage ist verstehen sich Hope und Winter? Die Antwort dürfte klar sein… 🐬

Delphin

Kommen wir zu Winter. Auch Winter ❄ hat ihren Namen nicht ohne Grund sie wurde Anfang Dezember 2005 von einem Fischer an der Ostküste Floridas entdeckt, anders als im Film, hier wird sie von Sawyer in Clearwater entdeckt. Die kleine Delfindame hatte sich im Alter von 2 Monaten in dem Seil einer Krabbenfalle 🦀 verheddert. Sie war allein. Der Fischer schnitt das Seil durch und befreite sie, doch sie war zu müde um davon zu schwimmen. Sea World und eine weitere Organisation waren am nächsten dran und retteten Winter. Die Organisation für gestrandete Meerestiere fragte die Aquarien in Florida ab welches sich dazu in der Lage fühlt, das stark verwundete Delfinweibchen zu nehmen und Clearwater sagte ja, die Anfangszeit war hart sie musste 24 Stunden 7 Tage die Woche im Wasser gehalten werden weil sie so schwach war, sie nahm Essen mit der Flasche zu sich und kam so wieder zu Kräften. Anders als im Film und anders als ich dachte, wurde ihre Schwanzflosse (engl. Tale) nicht amputiert, sondern starb Stück für Stück ab und fiel letztendlich einfach ab. Winter lernte das Schwimmen neu auf ihre Weise und allein, dabei half ihr niemand. Ein Jahr später wurde im Fernsehen über sie berichtet und eine Klinik für Veteranen nahm sich dem Projekt an und baute eine Prothese für Winter. Oft werden Produkte für Menschen an Tieren getestet diesmal war es umgekehrt, da die Delfinhaut sehr sensibel ist (neue Hautzellen bilden sich alle 2-3 Stunden bei uns Menschen alle 2-3 Tage) musste ein ganz neues Material entwickelt werden, es nennt sich Winter’s Gel und ist ein Silikonliner der mittlerweile auch bei Prothesen für uns Menschen genutzt wird. Der Leiter der Klinik 🏥 ist selbst amputiert und konnte es daher gut testen. Winter kommt von Anfang, anders als im Film sehr gut damit klar und trägt sie 3-4 mal die Woche für circa 20 Minuten für ihre Physiotherapie. Da wie gesagt die Delfinhaut sehr sensibel ist und es für sie wie Training ist, da es ihrer natürlichen Schwimmweise nicht entspricht. Wir trainieren ja auch nicht 24 Stunden 7 Tage die Woche im Fitnessstudio 🏋🏻‍♀.

    Delphine Winter vom CMA   Winters Flosse

Winter 🐬 you dolphinately stole my heart 💕.

Insgesamt bin ich 7 Stunden im Aquarium, danach fahre ich zum Strand und esse eine amerikanische Pizza 🍕 mit Aussicht.

Meer Pizza

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu!