Grandhotel Waldlust in Freudenstadt, Schwarzwald – Lostplace – Fotos

Das Grandhotel Waldlust in Freudenstadt öffnet feierlich die Türen für unseren Urlaub….. Leider war es nicht ganz so. Wir hatten das Vergnügen an einem Tag eine Foto Tour durch das „Hotel Waldlust“ zu machen. Das bedeutet wird durften uns frei, in fast allen Räumen, des ehemaligen Palastes, der verwöhnten Urlauber in Freudenstadt bewegen. Nach vier Stunden waren wir mit rund 1000 Bilder, zu dritt fertig, auch körperlich!

Der Empfang

Das Hotel Waldlust in Freudenstadt empfängt uns schon von außen mit einem gewissen Charm. Leider sieht man ihm an, dass die letzten Jahrzehnte nicht spurlos an ihm vorüber gegangen sind. Teilweise hat das Dach Löcher und so bahnt sich das Wasser seinen Weg durch das ganze Gebäude. Dies kann man bereits von außen erkennen. Betritt man dann durch die zweiflügliche Eingangstür das Haus, wird man von einer dunklen Rezeption aus Holz empfangen. Links davon geht es in einem breiten Aufenthaltsbereich weiter in Richtung des Speisebereichs, der Bars und des Saals. In diesem unteren Bereich sieht es so aus als wäre noch etwas Leben in diesem Haus. Dieser erste Eindruck täuscht auch nicht. Der Verein der Denkmalfreunde.de vermietet diesen Bereich und organisiert teils selbst Veranstaltungen. Auch wird der Saal gerne von Fotografen für Fotosessions gebucht.

Die Hotelzimmer

Nach dem Erdgeschoss ging es in die Hotelzimmer, hier sichteten wir wirklich fast jedes Zimmer, diese sind von gut bis sehr schlecht zu bezeichnen. Es gibt aber in vielen gute Motive zu finden. Alle Bereiche sind soweit auch begehbar und man muss nicht zwingend Angst haben das man, dass Hotel nie wieder verlassen kann. Teils wirken die Zimmer auf uns, als wäre der letzte Gast gerade ausgezogen, was wirklich etwas unheimlich wirkt.

Der Wellnessbereich

Auch der Spabereich wurde von uns unter die Lupe genommen. Das kleine Schwimmbad war noch mit Wasser gefüllt aber nicht seinen Namen wert, viel zu klein. Die Sauna, der Ruheraum und die Wärmekabine sahen wirklich noch sehr gut aus. Die komplette Einrichtung des Spabereichs wirkte, wie wenn man nur einmal kurz durchputzen müsste und schon könnten die Gäste wiederkommen. Dem ist aber leider nicht so. Denn im ganzen Haus sind Leitungen geplatzt und undicht. Geheizt wird nur das Erdgeschoss notdürftig mit Gebläsen. Strom gibt es auch nur in diesem Bereich.

Informationen

Gekostet hat uns das ganze 35 € pro Person. Die Lostplaces-Fototour kann unter www.Denkmalfreunde.de gebucht werden.

Habt ihr diese Tour schon einmal gemacht, was hat euch beeindruckt? Lasst doch Mal einen Kommentar da.

Auswahl unserer Bilder

 

 

Teile diesen Beitrag:

Marc

Hi, mein Name ist Marc. Ich bin der Gründer von www.marcmachtblau.de. Hier möchte ich euch etwas über unsere Ausflüge in unserer Region (RNK), Zukunft Radverkehr, Mobiliät, Technik und unsere Motorräder berichten. Du findest mich auch bei Facebook, Twitter, Youtube, Pinterest, Instagram und bei Flickr "Genieße jeden Tag, es könnte Dein letzter sein!" Euer Marc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu!