Fazit 🏝🗽🇺🇸🐬☀️ – (USA Reisetagebuch Rundreise 2019)

Fazit zu meiner USA Rundreise – So für alle die noch fleißig am Lesen sind, und ich hoffe es sind viele, danke, dass ihr drangeblieben seid und mich durch meinen Urlaub begleitet habt von einigen von euch habe ich schon Rückmeldung bekommen und ich freue mich, dass euch meine Berichte gefallen haben, zumindest habt ihr das gesagt.

Also dann mein letzter USA- Bericht.

Entgegen aller Vorurteile von Oberflächlichkeit der Amerikaner, kann ich aktuell nicht bestätigen sie waren ALLE unheimlich nett und hilfsbereit und haben auch gerne Sachen wiederholt, wenn man sie nochmal gefragt hat auf Grund sprachlicher Barrieren.

Autofahren in der USA absolut tiefenentspannt, man hat ausreichend Platz und man hört auch kein Gehupe, wenn es mal ein bisschen länger dauert.

WICHTIG:

  • Man wird rechts und links überholt.
  • Man sollte vorher ein Video gucken wie der Sunpass (der Pass für die Maut, das kann einen echt zur Verzweiflung bringen) funktioniert und wie man tankt.
  • Sogar Parkuhren kann man mit Kreditkarten zahlen.
  • Überall stehen Gesetze am Straßenrand, das ist kein Witz überall sind Gesetze auf Straßenschilder geschrieben und am Straßenrand platziert.
  • In Florida ist es Gesetz, das Licht anzuschalten wenn es regnet.
  • Immer die Geschwindigkeitsbegrenzung beachten auch dann, wenn die Einheimischen überholen.
  • In Miami wird man häufiger an gehupt nicht beirren lassen.
  • Kleiner Tipp von mir nehmt euer deutsches Navigationssystem mit, ihr habt so Spaß damit, wenn es englische Straßen komplett deutsch ausspricht.

Ansonsten Urlaub alleine für mich absolut super und ich würde es jederzeit wieder machen auch die USA dafür gut geeignet, weil eben alle so hilfsbereit sind. Falls ihr in Erwägung zieht, alleine zu reisen testet es vorher mal zum Beispiel mit einem Kurztrip innerhalb Europas aus.

Zum Shoppen geht lieber in Outlets wie in Shopping Malls.

Wenn man sich in den USA wie ein Gast verhält, dann wird man auch wie ein Gast behandelt und einem wird die große Gastfreundschaft zu Teil.

In 2 Situationen hat mir eine Begleitung gefehlt. In Disney World und bei meiner verzweifelten Geschichte mit dem Sunpass.

Abschließend kann ich über die Zeit in Amerika sagen, dass ich es jederzeit wieder machen würde und ich sicher nicht zum letzten Mal drüben war.

Zu guter Letzt will ich die Gunst der Stunde nutzen, um ein paar Menschen ein paar Worte zu widmen.

Zuerst meinen Freunden, die teilweise auch ganz unerwartet zu Leserinnen und Lesern geworden sind. Dann natürlich meiner Reiseplanerin und Ansprechperson in Reisefragen: Danke Mimmi 💕 es war super und wie dir auch schon persönlich gesagt, es war nicht das letzte Mal, dass du eine Reise für mich geplant hast. Und an dich, denn auch wenn ich nicht vor Ort war, war ich in Gedanken bei dir und auch wenn du nicht den Kopf hattest, hast du trotzdem meine Berichte verfolgt, wenn die Person es liest, weiß sie wer gemeint ist. ❤

Dann an meine Familie, denn auch wenn ich mich regelmäßig gemeldet habe, weiß ich habt ihr euch Sorgen gemacht. Danke, dass ihr mich trotzdem habt gehen lassen und mich bestärkt habt, die Reise zu machen. 😘

Und ganz zum Schluss ein riesen Dank an Marc und Sandra, für den Vorschlag, einen Reiseblog zu führen und das Widmen einer eigenen Rubrik auf eurer Seite. Ohne euch gäbe es meine Berichte nicht. Vielen, vielen Dank dafür 🥰.

Ich danke fürs Dran bleiben und Lesen.

Hier noch einmal alle Berichte zusammen gefasst im PDF Format als Download!

Eure Ivanka / Ivi / Iv

😘 P.S. Für diverse Schreibfehler möchte ich mich entschuldigen, die werden „nich“ ausgebessert, aber zu meiner Entschuldigung, ich habe alles auf dem Handy getippt… 😇

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu!