HIGHSIDER Lenkerendenspiegel VICTORY EVO – KTM 790 Duke – Test und Meinung

Die KTM 790 Duke wir mit wirklich hässlichen original Spiegeln ausgeliefert. Diese habe für mich sogar noch einen weiteren Makel, sie sind zu schmal angebracht und man sieht ständig auch einen Teil seinen Armes.
Aber die Zubehörspeziallisten von Highsider haben hier etwas Passendes im Angebot, die „Victory EVO“. Ich habe sie bereist montiert und möchte euch hier etwas darüber berichten.

Die Montage

Zu Beginn muss man die Lenkerendgewichte an der KTM 790 abschrauben. Diese sind sehr leicht, mit nur einer Torx-Schraube gesichert.

Danach können wir auch schon die Highsider Lenkerendspiegel montieren. Diese kann man hängend (Siehe Bilder) oder stehend montieren. Da ich keinen Bock habe immer zwischen Lenker und Arm durch zu schauen, habe ich sie stehend montiert.

KTM 790 Duke die Adapter „E1 und K1“

Dazu benötigt man die zum Lenkerinnendurchmesser passenden Adapterhülsen. Diese liegen den Spiegeln in verschiedenen Ausführungen bei, von 12 mm – 21 mm Durchmesser. Wir benötigen für den Lenker der KTM 790 Duke die Adapter „E1 und K1“. Diese werden auf die Gewindestange aufgeschoben und von vorne dann im Lenker durch das Anziehen der Schraube aufgespließen. Der Ring muss ganz nach vorne an den Spiegel. Ich habe hier noch etwas Schraubensicherung „mittelfest“ aufgebracht, damit sich nichts mehr lösen kann. Auch die äußeren Schrauben habe ich ebenfalls mit Schraubensicherung Mittelfest versehen, sonst würde man die durch die Vibrationen, mit Sicherheit schnell verlieren.

Nun noch den Spiegel ausrichten und richtig festziehen.

Achtet bitte darauf, dass der Gasgriff nicht den Spiegel berührt und sich weiter leicht bewegen lässt! Und benutzt bei allen Schrauben Schraubensicherung Mittelfest.

Verarbeitung

Die Highsider Victroy Evo Lenkerendspiegel sind sehr gut verarbeitet und sehen klasse aus. Das ganze System ist sehr gut durchdacht und stellt auch bei der Montage, Menschen mit zwei linken Händen, vor keine Probleme.

Der Preis und Lieferumfang

Der Preis liegt bei rund 60 € je Spiegel. Mitgeliefert werden alle Adapter zur Montage und jeweils „ein Spiegel“.

Mein Fazit nach 1000 KM.

Die Spiegel sind eine Wohltat. Man hat endlich den ganzen Verkehr im Blick und die Arme stören nun auch nicht mehr. Einfach und gute Lösung.

previous arrow
next arrow
ArrowArrow
Slider

 

Update gegen Lenker Vibrationen
previous arrow
next arrow
ArrowArrow
Slider

Nachdem ich noch was gegen die Vibrationen im Lenker unternehmen wollte. Die Lenkergewichte sind ja den Spiegeln gewichen. Habe ich gestern und heute die Lenkerendgewichte von KTM mit dem Drehmel abgeflext und passenden für auf die Highsider Spiegel gemacht. Dazu benötigt man noch eine Schraube „M6 x 100 mm“. Mit dieser ersetzt man die Original Highsider Schraube und setzt nach dem Bearbeiten die KTM Gewichte ans Ende des Lenkers mit dran. Bisherige Erfahrung: Gut festziehen, Schraubensicherung nehmen und es bringt wirklich was gegen die Vibrationen!

Dies ist keine Werbung.  All das „spiegelt“ nur meine Meinung wieder. Ich hab die Spiegel normal über den Fachhandel bezogen und auch keine Zuwendung von Highsider erhalten!

 

 

Marc

Ich bin was ich bin. Verrückt, ehrlich, neugierig, technisch begabt (ist mein Job) und liebe das Leben. Das wichtigste in diesem: Meine Frau, unsere Katzen, das Motorradfahren und ganz wichtig, dass Radfahren. "Genieße jeden Tag, es könnte Dein letzter sein!" Euer Marc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu!